VIRA FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Antworten auf ausgewählte Fragen inkl. vieler Tipps und Tricks für schnelle Ergebnisse!

Was bringt mir die Vibrationsanalyse an Modellen?

Folgende Gründe sprechen dafür:

  • schnelle Beurteilung ob mechanische Probleme vorliegen
  • Verlängerung der Lebensdauer von Komponenten durch bessere mechanische Abstimmung (Kugellager, Getriebe)
  • Ausnutzung der Lebensdauer von Komponenten
  • Gezielter Tausch von Komponenten

[collapse]
Wie kann ich eine Analyse durchführen?

ViRA ist vielfältig einsetzbar, folgende Möglichkeiten stehen derzeit für die Durchführung von Analysen zur Verfügung:

  • USB Schnittstelle mit Windows Software
  • Bluetooth Schnittstelle mit Windows Software
  • Bluetooth Schnittstelle mit Android App „ViRApp“
  • Logging im Flug und anschließende Auswertung mit Analyse-Software
  • Emulation eines GAM/EAM für Graupner HoTT Telemetrie
  • Emulation eines JetiEx Multisensor zur Nutzung mit Jeti

[collapse]
Können auch andere Modelle als Helikopter untersucht werden?

Dies ist ebenso einfach möglich. Für die Analyse und Optimierungen von Multikoptern ist eher die Beurteilung der Flugregelung sinnvoll. Schwingungen die durch diese Systeme
verursacht werden können sehr leicht über den RMS Wert verglichen werden.

Auch eine Optimale Abstimmung von Motor und Rotor bringt deutliche Besserungen in Bezug auf mechanische Laufruhe und Bildqualität bei Verwendung von Gimbal Systemen.

[collapse]
Ist mein Android Smartphone/Tablet kompatibel mit ViRApp?

Im Playstore wird „ViRApp“ gelistet wenn Ihr Handy-Modell mit der Anwendung kompatibel ist. Suchen Sie nach „ViRApp“.

[collapse]
Bekomme ich Unterstützung bei Analysen?

Jederzeit! Gerne unterstützen wir bei der Durchführung/Beurteilung von Analysen.

Sie können Screenshots oder ViRA Snapshots (Windows & Android Software) gerne an
ViRA@pean-engineering.com schicken.

[collapse]
Sagt mir die Software welche Bauteile defekt sind?

Die Software gibt gezielte Hinweise welche Komponenten Vibrationen verursachen!

Nachdem der Anwender Informationen zur untersuchten Mechanik in der Software festlegt, werden
Vibrationen den Baugruppen (Motor, Getriebe) zugeordnet. So ist ein einfaches
auffinden der betroffenen Bauteile möglich.

[collapse]